Mitteilung vom 05.05.2021: Neues Buch-Review

Auf Narabo ist ab sofort eine Besprechung von Gottfried Beyvers Buch mit dem Titel ›Argumente kontra Religion. Werkzeugkasten für Religionskritik‹, neu aufgelegt im Alibri-Verlag im Januar 2021, veröffentlicht.

Beyvers, Gottfried: Argumente kontra Religion. Werkzeugkasten für Religionskritik. Aschaffenburg: Alibri-Verlag, 2018, Nachdruck der 3. Auflage 2021.

In welcher Form auch immer heutzutage noch wohlwollend und affirmativ von Religion, Gott und sogenannten heiligen Texten die Rede ist, der hierzu von Gottfried Beyvers zusammengetragene Überblick sollte in diesem Kontext zum Aufdecken der damit verbundenen Illusionen direkt im Anschluss folgen. In seinem im Jahr 2021 neu aufgelegten Buch sind dessen Anspruch und Ziel treffend im Titel destilliert.

Es handelt sich um eine thematisch umfangreiche Sammlung von Argumenten gegen Religion, die zugänglich, griffig und gewissenhaft aufgebaut und formuliert ist. Ist von Religion die Rede, dann ist damit hauptsächlich die Ausrichtung der abrahamitischen monotheistischen Religionen gemeint, insbesondere aber das Christentum.

Darauf basierend, ist es eine entscheidende Stärke des Buchs sich des eigenen Anspruchs und Ziels durchgehend bewusst zu sein und diese seriös und mit hohen Standards der Argumentation zu vertreten. Passend nimmt Beyvers im Vorwort neun Regeln vorweg, die bei der Anwendung religionskritischer Argumente zu beachten sind.

Das zuverlässige Einhalten dieser Regeln in der vollen Länge des Buchs entkräftet sogleich den möglichen Vorwurf einer durchaus ernstzunehmenden Schwachstelle religionskritischer Texte, nämlich das Ausruhen auf antireligiöser Rhetorik. Bereits nach wenigen Seiten wird klar, dass Beyvers in seiner ausführlichen Sammlung von Argumenten keinerlei Bedarf für solche plumpen Tricks hat …

Das vollständige Review ist hier abrufbar.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Weitere Beiträge
Mitteilung vom 25.03.2021: Neues Buch-Review