Stefan Gosepath, seit 2012 Professor für Praktische Philosophie an der FU Berlin, ist Philosoph und Kodirektor der Kolleg-Forschergruppe „Justitia Amplificata“. Gosepath hat seine Arbeitsschwerpunkte in der politischen Philosophie, insbesondere Theorien der (globalen) Gerechtigkeit, Gleichheit und Demokratie und spricht mit uns in der achten Folge des Narabo-Podcasts unter anderem über diese Themen.

Der Podcast ist in voller Länge auch auf iTunes und Spotify vorhanden. Außerdem kannst du einen Auszug aus dem Gespräch auf YouTube ansehen und uns unterstützen, indem du beide mit Freunden und Bekannten teilst:

Hier kannst du einen Ausschnitt des Gesprächs als Video ansehen und uns auf YouTube abonnieren:
Herzlichen Dank für das Zuhören, Anschauen und Teilen und bis zur nächsten Episode!
INHALTZEIT
  1. Möchten Sie sich zu Beginn kurz vorstellen?
  2. Wie sind Sie zur Philosophie gekommen?
  3. Haben Sie sich bereits im Studium mehr für Praktische Philosophie interessiert?
  4. Was heißt Praktische Philosophie eigentlich?
  5. Könnten Sie das Projekt der Moralbegründung erläutern?
  6. Wie unterscheiden sich Moralphilosophie und Ethik?
  7. Können Sie skizzieren wie sich Theorien der Gerechtigkeit entwickelt haben?
  8. In einem ihrer Bücher geht es um den liberalen Egalitarismus – was ist das?
  9. Welche Gerechtigkeitstheorien halten Sie für sinnvoll und umsetzbar?
  10. Gibt es ein Gerechtigkeitskonzept unabhängig von Leistung?
  11. Kann es Gerechtigkeit nur auf der Basis von Gegenseitigkeit geben?
  12. Sollten Philosophen und Philosophinnen mehr Position beziehen?
  13. Inwiefern können Gruppen Verantwortung tragen?
  14. Wie weit reicht die Verantwortung des Einzelnen?
  15. Was ist heutzutage ein gelungenes Leben?
  16. Hat das menschliche Leben einen grundlegenden Sinn?
  17. Könnten sie etwas zur Kolleg-Forschergruppe „Justitia Amplificata“ sagen?
  18. Welcher Philosoph oder welche Philosophin hat Sie inspiriert?
  19. Welches Buch würden Sie empfehlen?
  1. 00:29 – 00:46
  2. 00:47 – 02:10
  3. 02:11 – 02:58
  4. 02:59 – 04:16
  5. 04:17 – 09:53
  6. 09:54 – 11:46
  7. 11:47 – 16:10
  8. 16:11 – 18:16
  9. 18:17 – 21:21
  10. 21:22 – 25:17
  11. 25:18 – 27:23
  12. 27:24 – 29:12
  13. 29:13 – 33:34
  14. 33:35 – 36:39
  15. 36:40 – 40:13
  16. 40:14 – 46:00
  17. 46:01 – 47:39
  18. 47:40 – 48:40
  19. 48:41 – Ende
Einen Auszug aus dem Podcast kannst du auch als Video auf YouTube sehen. Wir bedanken uns herzlich für das Zuhören und Anschauen! Narabo, der Podcast und weitere Projekte sind für uns nur durch deine Unterstützung möglich. Narabo erhält kein Sponsoring und schaltet keine Werbung. Um unsere Arbeit fortführen zu können, stützen wir uns auf Spenden von unseren Zuhörern und Lesern. Hier kannst du uns einen Kaffee spendieren.