Philosoph und Autor Philipp Hübl spricht mit uns in der dritten Folge des Narabo-Podcasts ›Philosophie im 21. Jahrhundert‹ zum Thema der Relevanz der Philosophie in der heutigen Zeit. Hübl war von 2012 bis 2018 Juniorprofessor für Theoretische Philosophie an der Universität Stuttgart.

Hübls Interessen und Forschungsgebiete in der Philosophie liegen unter anderem in der Philosophie des Geistes, Handlungstheorie, Sprachphilosophie, Metaphysik und Wissenschaftstheorie.

Themen des Gesprächs sind unter anderem Hübls neuestes Buch ›Die aufgeregte Gesellschaft: Wie Emotionen unsere Moral prägen und die Polarisierung verstärken‹, die Fragen ›Was ist Philosophie?‹ und ›Sollten sich Philosoph*innen deutlicher in der Öffentlichkeit positionieren?‹

Der Podcast ist in voller Länge auch auf iTunes und Spotify vorhanden. Außerdem kannst du einen Auszug aus dem Gespräch auf YouTube ansehen und uns unterstützen, indem du beide mit Freunden und Bekannten teilst:

Hier kannst du einen Ausschnitt des Gesprächs als Video ansehen:
Herzlichen Dank für das Zuhören, Anschauen und Teilen!
INHALTZEIT
  1. Möchtest du dich zu Beginn kurz vorstellen?
  2. Wie bist du zur Philosophie gekommen?
  3. Wie bist du in die akademische Philosophie gekommen?
  4. Wie lauten deine Forschungsgebiete und Interessen in der Philosophie?
  5. Was bedeutet Philosophie?
  6. Sollte die Philosophie mit empirischen Wissenschaften zusammenarbeiten?
  7. Gibt es eine Zusammenarbeit zwischen populärwissenschaftlicher und akademischer Philosophie bzw. sollte es diese geben?
  8. Wer sollte die Wissensvermittlung in der Philosophie machen – die Forschenden selbst?
  9. Ist die Wissensvermittlung an die Öffentlichkeit von professionellen Philosoph*innen gewollt?
  10. Warum ist der Titel des Philosophen nicht geschützt?
  11. Was hat dich dazu bewegt deine Einführung in die Philosophie zu schreiben?
  12. Was sind die Tugenden für die heutige Zeit?
  13. Kann man von einer absoluten Wahrheit sprechen?
  14. Wie kann man kritisches Denken erlernen?
  15. Inwiefern können sich Philosoph*innen sich heutzutage einsetzen?
  16. Sollten Philosoph*innen klarer Position beziehen?
  17. Gilt dies auch für eine politische Positionierung?
  18. Wem würdest du empfehlen Philosophie zu studieren?
  19. Welche Philosophen haben dich am meisten beeinflusst?
  20. Gibt es ein Buch, das du empfehlen würdest?
  21. Möchtest du noch etwas hinzufügen?
  1. 00:29 – 01:02
  2. 01:03 – 02:06
  3. 02:07 – 03:32
  4. 03:33 – 04:36
  5. 04:37 – 07:04
  6. 07:05 – 08:30
  7. 08:31 – 10:58
  8. 10:59 – 14:02
  9. 14:03 – 16:06
  10. 16:07 – 17:04
  11. 17:05 – 19:13
  12. 19:14 – 22:57
  13. 22:58 – 27:10
  14. 27:11 – 30:24
  15. 30:25 – 35:21
  16. 35:22 – 37:54
  17. 37:55 – 40:06
  18. 40:07 – 43:10
  19. 43:11 – 44:49
  20. 44:50 – 45:41
  21. 45:42 – Ende
Einen Auszug aus dem Podcast kannst du auch als Video auf YouTube sehen. Wir bedanken uns herzlich für das Zuhören und Anschauen! Narabo, der Podcast und weitere Projekte sind für uns nur durch deine Unterstützung möglich. Narabo erhält kein Sponsoring und schaltet keine Werbung. Um unsere Arbeit fortführen zu können, stützen wir uns auf Spenden von unseren Zuhörern und Lesern. Hier kannst du uns einen Kaffee spendieren.